+49 159 02250249 info@jasminmethner.de

Souldance

Jasmin Methner ist mehr als nur eine Wirtschaftspsychologin(M.Sc.)!

Meine zweite große Leidenschaft ist der freie Barfuß-Ausdruckstanz! 

 

Sie wollen sich selbst in Ihrem Körper mal wieder so richtig spüren?

Dann besuchen Sie gerne meine Online Tanzmeditationen für Einzelpersonen. Diese finden derzeit Montags und Donnerstags, jeweils von 20:00 bis 21:30Uhr statt. Wir treffen uns in einem virtuellen Zoom-Raum, es gibt eine Playlist, die unmittelbar vor jedem Termin geteilt wird und zu den Liedern werde ich Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, wie sich alternativ bewegen können, um Ihren Körper, und damit sich selbst noch einmal von einer ganz neuen Seite kennen zu lernen.

Daneben biete ich Ihnen auch ein 3-Monats-Intensiv-Programm mit Coaching und Tanz-Sessions, sowie individuellem Support-Material wie Reflexionsbuch, über 20 Videos zum Selbst-Daheim-Integrieren an. 

Mehr Infos entnehmen Sie gerne meiner Homepage zu dem Produkt „Souldance“.

Wenn Sie darüber hinaus Lust haben dieses neuartige Lernen in ihrer Organisation als BGM Maßnahme anzubieten, sprechen Sie mich auch hier sehr gerne an!

 

Studien zum Thema wie Tanz auf unser Körpersystem wirkt:

1. Integrative Medizin an der Universität Duisburg-Essen bzw. Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin an den Kliniken Essen-Mitte:

Bereits führende klinische Einrichtung der „europäischen „Mind-Body-Medizin“ sowie der klinisch-akademischen Integrativen Medizin in Europa beschäftigten sich ausführlich mit der Wichtigkeit, dass wir nicht nur durch das denkende Lernen, sondern auch durch das erlebbare Lernen durch den Körper dazu im Stande sind mehr zu Realisieren, zu Erkennen und letztlich nachhaltig gesünder zu leben.

Man ist sich einig: Je mehr Ebenen der Realisation aktiviert werden, desto nachhaltiger lernt der Mensch und lebt damit gesünder.

2. Atkinson, David (2008) in „Dancing the management: on social presence, rhythm and finding common purpose“

Bereits soziale Präsenz und Rhytmus der Musik dienen dem Gesamtsystem Körper, Geist und Seele, dass mehr und mehr Zellen und neuronale Verknüpfungen entstehen. Atkinson geht noch weiter in seinen Untersuchungen, denn er sagt: Der Organisationstanz bildet eine
Form des sozialen Konstruktivismus, d.h. er stellt eine neue Form des Wissens dar, welches durch kreatives Spiel entstehen kann.